Praxisdokumentation

Das Herzstück der Ausbildung ist die Dokumentation, die schriftliche Darstellung eines kunsttherapeutischen Projektes, das jeder Teilnehmer während der Ausbildung durchführt und für die Ausbildungsgruppe aufbereitet und dokumentiert. Da die Darstellung und Besprechung dieser Arbeit in der Großgruppe als Prüfungskolloquium gilt, ist dieser Teil auch verbindlich für die Zertifizierung.

Natürlich ist es etwas schwer, sich so deutlich zu zeigen, vor allem auf einem Gebiet auf dem man gerade die ersten Schritte gemacht hat. Deshalb gibt es für die Erstellung der Dokumentation eine differenzierte und ausführliche Anleitung, ebenso für die Besprechung. Die Dokumentation kann im Arbeitsfeld des Einzelnen erstellt werden oder mit neuen Klienten. Idealerweise erstreckt sich das Projekt über mehrere Termine und wird mit einer Gruppe durchgeführt. Während der Zeit der Durchführung und Dokumentation steht die Ausbildungsgruppe als hilfreicher Hintergrund bereit. Und man findet hier auch immer Partner mit denen man dieses Projekt gemeinsam angehen kann. 

Zahlt sich aus - die Bildungsprämie Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie - www.bildungspraemie.info Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung